Weihnachten

Weihnachten

In der Vorweihnachtszeit und zwischen Weihnachten und Neujahr sorgen immer wieder brennende Kerzen und trockene Adventsgestecke für erhöhte Brandgefahr.

Nur eine kleine Unachtsamkeit und schon steht das Symbol der Festlichkeit in hellen Flammen. Damit aus Ihrer Weihnachtsfeier kein Weihnachtsfeuer wird hier einige nützlich Brandschutzipps

  • Kaufen Sie den Weihnachtsbaum erst kurz vor dem Fest und achten Sie darauf, dass er nicht nadelt.
  • Bewahren Sie Ihn bis zu den Festtagen möglichst im Freien auf.
  • Steht der Baum im Wasser bleibt er länger frisch. Ein trockener Baum ist ein enormes Brandrisiko.
  • Sorgen Sie beim Aufstellen für die Standfestigkeit des Baumes.
  • Achten Sie auf ausreichenden Sicherheitsabstand zu leicht brennbaren Materialien wie Vorhängen und Gardinen.
  • Sofern Sie Wachskerzen bevorzugen, befestigen sie diese so, dass andere Zweige nicht Feuer fangen können; verwenden Sie Kerzenhalter aus feuerfestem Material.
  • Verzichten Sie auf leicht entflammbare Baumdekoration.
  • Zünden Sie die Kerzen von oben nach unten an, löschen Sie in umgekehrter Reihenfolge.
  • Stellen Sie für den Fall eines Falles Löschmittel griffbereit. Es genügt auch ein Eimer Wasser.
  • Lassen Sie den Adventskranz und den Weihnachtsbaum mit angezündeten Kerzen nie unbeaufsichtigt.
  • Eltern sollten auf ihre Kinder achten. Denn Kinder reizt das Spiel mit dem Feuer.
  • Bewahren Sie Streichhölzer und Feuerzeuge an einem vor Kindern sicheren Platz auf.

Und wenn es doch einmal brennt: Rufen Sie die Feuerwehr über Notruf 112!