Waldbrand

WaldbrandDer Wald gilt als ein beliebter und wichtiger Ort der Erholung und Entspannung. Aber alljährlich werden durch zahlreiche Brände große Teile unseres Waldbestandes vernichtet. Viele Waldtiere verbrennen jämmerlich. Waldbrände werden fast immer durch uns Menschen verursacht. Durch fahrlässigen Umgang mit Streichhölzern, mit glimmenden Tabakresten oder durch vorsätzliche Brandstiftung. Gerade im Frühjahr und in den heissen Sommermonaten besteht erhöhte Waldbrandgefahr.

Wer einen Waldbrand entdeckt, sollte, falls möglich, selber versuchen zu "löschen" und umgehend die Feuerwehr, Polizei oder Forstbehörde unter möglichst genauer Angabe des Brandortes benachrichtigen. Sind mehrere Personen anwesend, übernimmt einer sofort die Waldbrandmeldung, während die anderen versuchen, das Feuer zu "löschen". Gelöscht werden kann mit 1 -2 m langen Laub- oder Nadelzweigen. Wichtig ist, das Feuer zum Inneren der Brandfläche hin auskehren. Nicht ausschlagen. Hier besteht die Gefahr des Funkenfluges. Dadurch kann eine Brandausbreitung verursacht werden.

Daran sollte jeder denken:

  • Durch Waldbrände werden eigene Erholungsgebiete zerstört.
  • Rauchen und jegliche Verwendung von Feuer im Wald sind zu unterlassen.